Pressespiegel


Presseberichte aus Schenefeld und Umland

Für Schenefeld zählt jedes Kind

GEMEINSAM MIT JULIA EHLERS (LINKS) UND TANJA BORK HOFFT SPARKASSEN-FILIALLEITER ANDREAS PALIOUDAKIS WIEDER AUF GROSSE UNTERSTÜTZUNG AUS DER BEVÖLKERUNG.
GEMEINSAM MIT JULIA EHLERS (LINKS) UND TANJA BORK HOFFT SPARKASSEN-FILIALLEITER ANDREAS PALIOUDAKIS WIEDER AUF GROSSE UNTERSTÜTZUNG AUS DER BEVÖLKERUNG.

Für die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ können Kartons mit Geschenken abgegeben werden

Spenden seien unter anderem wichtig, um die Kosten für den Transport zu finanzieren. Die Schenefelder Filiale der Sparkasse Westholstein nimmt Pakete zu den Öffnungszeiten an. Julia Ehlers nach vorheriger Absprache (0175/8627795) montags und donnerstags von 17 bis 19 Uhr im Steinhuder Weg 10 in Holstenniendorf, und Tanja Bork (04982/1846) in Puls.

mehr lesen

Von Schenefeld ins Silicon Valley

IM APRIL KÜNDIGTE JANNES KÖHLER SEINEN JOB, UM SICH GANZ AUF DIE ENTWICKLUNG SEINER SOFTWARE UNIVELOP ZU KONZENTRIEREN; JETZT GEWANN ER DAMIT EINE REISE INS SILICON VALLEY.
IM APRIL KÜNDIGTE JANNES KÖHLER SEINEN JOB, UM SICH GANZ AUF DIE ENTWICKLUNG SEINER SOFTWARE UNIVELOP ZU KONZENTRIEREN; JETZT GEWANN ER DAMIT EINE REISE INS SILICON VALLEY.

Ich brauche nicht gleich das teure Weltreise-Ticket zu buchen, ich kann immer noch ein Werkzeug dazu kaufen.“ Tillmann Schütt hat gefunden, was er lange vergeblich suchte: Software, um seine Landscheider Holzbau-Firma in Flethsee in Richtung Digitalisierung zu modernisieren. Schütt setzt jetzt auf ein Start-up aus Schenefeld.

mehr lesen

Schenefeld wirft Kellinghusen raus

SCHENEFELDS RUNE HAUPTHOFF (R.) VERSUCHT GEGEN VFL-KAPITÄN MARK DEPPE ZU KLÄREN.
SCHENEFELDS RUNE HAUPTHOFF (R.) VERSUCHT GEGEN VFL-KAPITÄN MARK DEPPE ZU KLÄREN.

Kreisligist TS Schenefeld ist am Dienstagabend als erste Mannschaft in die 2. Runde des Fußball-Kreispokal eingezogen. Die Schenefelder benötigten gegen Verbandsligist VfL Kellinghusen die Verlängerung, nachdem es nach 90 Minuten 2:2 gestanden hatte. Am Ende machte der eingewechselte David Wedel den Unterschied. 

mehr lesen

Schenefeld: Ralf Rettig tüftelt in seinem eigenen Eislabor

25 EISSORTEN STELLEN RALF UND BRITTA RETTIG HER.
25 EISSORTEN STELLEN RALF UND BRITTA RETTIG HER.

Nach wie vor vertritt Ralf Rettig den Standpunkt: „Jeder muss auch mit verbundenen Augen schmecken können, welche Eissorte ihm gerade auf der Zunge zergeht.“ Der Inhaber des seit 2013 in Schenefeld ansässigen Eiscafés Am Markt macht es wie die Italiener – er produziert sein Eis im hauseigenen Eislabor seit einigen Jahren selber.

mehr lesen

Schenefelder Pfadfinder schlagen Sommerlager in Kaisborstel auf

DIE KINDER HABEN SPASS IM „SOMMERLAGER TO HUUS“.
DIE KINDER HABEN SPASS IM „SOMMERLAGER TO HUUS“.

Die Bonifatius-Pfadfinder aus Schenefeld haben ihre Zelte auf der Koppel der Familie Trede in Kaisborstel aufgeschlagen. „Hier haben wir viel mehr Möglichkeiten, das Lagergefühl zu vermitteln“, sagt Felix Brakel vom Leitungskreis. Im vergangenen Jahr fand das Sommerlager vor der Kirche in Schenefeld statt. 

mehr lesen

Sandra Reese ist neue Stellvertreterin

AMTSDIREKTOR ANDREAS FAUST UND VHS-LEITERIN PETRA HÜSER VERABSCHIEDETEN GISELA PAHL (VORNE L.) UND HIESSEN SANDRA REESE (R.) WILLKOMMEN.
AMTSDIREKTOR ANDREAS FAUST UND VHS-LEITERIN PETRA HÜSER VERABSCHIEDETEN GISELA PAHL (VORNE L.) UND HIESSEN SANDRA REESE (R.) WILLKOMMEN.

Heute wird der Staffelstab übergeben“, sagt Petra Hüser. Die Leiterin der Volkshochschule Schenefeld verabschiedete ihre Stellvertreterin Gisela Pahl, die nach acht Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit einfach mal „die Seele baumeln lassen“ möchte. „Du warst mir immer eine große Stütze und natürlich habe ich für deine Entscheidung vollstes Verständnis“, sagte Hüser.

mehr lesen

Trainieren wie die Profis

DRIBBELN, PASSEN UND ANDERE TECHNIKEN LERNTEN DIE KINDER IM FUSSBALLCAMP.
DRIBBELN, PASSEN UND ANDERE TECHNIKEN LERNTEN DIE KINDER IM FUSSBALLCAMP.

Das, was man sich eigentlich zum Saisonende vom Fußball-Zweitligisten Hamburger SV gewünscht hätte, erfüllten jetzt rund 40 Nachwuchskicker aus Schenefeld und den Umlandgemeinden. Während die Profis wieder einmal mehr den Aufstieg in die erste Liga verpassten, schossen die rund 40 Nachwuchskicker jede Menge Tore.

mehr lesen

Nabu Schenefeld plant Streuobstwiese bei Looft

„Auch wenn das soziale Vereinsleben unserer Ortsgruppe pandemiebedingt seit Monaten zum Stillstand gekommen ist, haben sich doch mehrere interessierte Mitglieder in Videokonferenzen getroffen, um konkrete Planungen für eine Streuobstwiese aufzunehmen“, sagt Otto Bies (Foto) als Vorsitzender der Nabu-Ortsgruppe Schenefeld.

mehr lesen

Der Mann, der die Maulwürfe verjagt

VOM SCHWARZWALD NACH CHRISTINENTAL: WALTER SCHWERDTLE.
VOM SCHWARZWALD NACH CHRISTINENTAL: WALTER SCHWERDTLE.

Aufbruchstimmung: Franz Beckenbauer, Günter Netzer und Gerd Müller ließen das deutsche Fußballvolk jubeln, als die Nationalmannschaft 1972 mit überragenden Leistungen Europameister wurde. Alles fieberte schon der WM im eigenen Land entgegen, die zwei Jahre später stattfinden sollte. Der Schwabe Walter Schwerdtle hatte aber auch noch anderes zu tun: Ihn zog es unwiderruflich mit seiner Familie aus dem Schwarzwald nach Schleswig-Holstein, genauer gesagt nach Christinental, wo seine Ehefrau Monika ihre Wurzeln hatte. 

Der große VfB Stuttgart-Fan wurde Mitglied bei der TS Schenefeld, wo er auch seine drei Söhne Jörg, Dieter und Mike anmeldete. Für den VfB schwärmt er heute noch, aber mittlerweile ist die TS sein Lieblingsverein. Zehn Jahre nach dem Umzug in den Norden wurde schließlich auch der jüngste Sohn Kai, schon ein geborener Schleswig-Holsteiner, beim Verein angemeldet und Vater Walter, der bei seinen anderen drei Jungs stets als Zuschauer an der Seitenlinie stand, war nun nicht nur als Fan dabei, sondern nahm die Geschicke als E-Junioren-Trainer selbst in die Hand. Seitdem ist Schwerdtle bei der TS ehrenamtlich tätig. Und das soll auch mit 80 Jahren so bleiben: In wenigen Tagen nullt Schwerdtle zum achten Mal.

mehr lesen

Maschinen – aus Schenefeld in alle Welt

DIE FAMILIE GRADERT MIT CHEF UND NACHFOLGER (V.L): HAUKE UND IMKE HÜTTMANN, DÖRTE UND FRITZ GRADERT SOWIE ANNIKA HAHN UND MARC-FRITZ GRADERT. SH:Z
DIE FAMILIE GRADERT MIT CHEF UND NACHFOLGER (V.L): HAUKE UND IMKE HÜTTMANN, DÖRTE UND FRITZ GRADERT SOWIE ANNIKA HAHN UND MARC-FRITZ GRADERT. SH:Z

Vor 50 Jahren fing Fritz Gradert in einer Baracke an – heute beschäftigt er in seinem Unternehmen 200 Mitarbeiter.

mehr lesen

Dank Online-Verkauf: Baumschule wächst

GÄRTNERMEISTER TOBIAS DENKER BEIM ÜBERPRÜFEN VON PFLANZEN. BAUMSCHULE HORSTMANN
GÄRTNERMEISTER TOBIAS DENKER BEIM ÜBERPRÜFEN VON PFLANZEN. BAUMSCHULE HORSTMANN

 Blumen, Stauden und Gehölze vom Online-Händler – das ohnehin erfolgreiche Geschäftsmodell der Schenefelder Baumschule Horstmann hat in der Corona-Pandemie noch einmal einen Extra-Schub bekommen. „Für das vergangene Jahr haben wir eine Umsatzsteigerung von 35 Prozent“, sagt Pressesprecherin Nicole Davila.

mehr lesen

Mit dem Beil ins eiskalte Wasser

KONZENTRATION WÄHREND DES EISBADES: CAROLA STÖLTING (L.) UND ANKE SCHWERDTLE HALTEN ZWEI MINUTEN IM DREI GRAD KALTEN NATURBAD AUS.
KONZENTRATION WÄHREND DES EISBADES: CAROLA STÖLTING (L.) UND ANKE SCHWERDTLE HALTEN ZWEI MINUTEN IM DREI GRAD KALTEN NATURBAD AUS.

Es ist kalt. Gerade einmal minus zwei Grad zeigt das Thermometer – Lufttemperatur. Strand und Rasen des Luisenbades liegen unter einer dicken Schneedecke. Ein paar Kinder wagen sich vorsichtig ein paar Schritte auf die bereits gefrorene Eisdecke. Nur wenige Meter weiter steht Anke Schwerdtle mit einem großen Beil in der Hand. „Ich muss ein Loch in den See schlagen“, sagt die 45-Jährige und holt für einen Schlag aus.

mehr lesen

Haus Mühlental sucht Hilfe

DAS HAUS MÜHLENTAL KAM BISLANG GUT DURCH DIE KRISE – JETZT ABER STÖSST DAS PERSONAL AN DIE LEISTUNGSGRENZE.
DAS HAUS MÜHLENTAL KAM BISLANG GUT DURCH DIE KRISE – JETZT ABER STÖSST DAS PERSONAL AN DIE LEISTUNGSGRENZE.

Das Schenefelder Alten- und Pflegeheim Haus Mühlental ist bisher gut durch die Corona-Zeit gekommen. Doch jetzt werden dringend ausgebildete Alten- und Krankenpfleger oder anderes medizinisches Personal gesucht, das ausschließlich bei den Corona-Schnelltests helfen soll.

mehr lesen

10.000 Euro für Kinderhaus

WAR SCHON ZU BEGINN SEINER SPENDENAKTION GUTER DINGE: ARNE BARTELS MIT SPARSCHWEIN. GRISCHA MALCHOW
WAR SCHON ZU BEGINN SEINER SPENDENAKTION GUTER DINGE: ARNE BARTELS MIT SPARSCHWEIN. GRISCHA MALCHOW

Viele helfen, viele profitieren: Arne Bartels, Inhaber der Friseursalons Steinke-Bartels in Schenefeld und Itzehoe, spendet 10.000 Euro an das Kinderhaus Blauer Elefant in Itzehoe. Möglich ist das dank seiner Kunden. Denn der Großteil der Summe kommt zusammen, weil die Friseurbesucher die eingesparte Mehrwertsteuer spendeten. Genutzt wird die große Summe, um Schwimmkurse für Kinder im Kreis Steinburg zu finanzieren.

mehr lesen

Online-Versammlungen in der Satzung verankert

GEWERBEVEREINSVORSITZENDER ALEXANDER CZERWENKA (L.) VERABSCHIEDET SEINEN STELLVERTRETER ULRICH GROTHE UND BEGRÜSST DESSEN NACHFOLGERIN SANDRA REESE IM VORSTAND.
GEWERBEVEREINSVORSITZENDER ALEXANDER CZERWENKA (L.) VERABSCHIEDET SEINEN STELLVERTRETER ULRICH GROTHE UND BEGRÜSST DESSEN NACHFOLGERIN SANDRA REESE IM VORSTAND.

Nachdem im Frühjahr die Jahresversammlung des Gewerbe- und Bürgervereins Schenefeld noch abgesagt werden musste, konnte der Ersatztermin jetzt stattfinden. „Allerdings etwas verkürzt und unter den vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen“, sagt der Vorsitzende Alexander Czerwenka.

mehr lesen